Aktive: Mit Herzblut zum ersten Sieg – 21.07.2015

SVA Etiketten.014SV Amstetten – SV Glück Auf Altenstadt        2:1 (0:0)

Spielbericht:
Eins, zwei, drei……….Sieggggggg !! Lange hat man darauf warten müssen, doch Kampfgeist und Engagement zahlte sich letztendlich aus. Auch wenn dieser Sieg nur in einem Testspiel errungen werden konnte, ist dieses Erfolgserlebnis wichtiger Bestandteil für unsere Truppe, das Selbstvertrauen nach langer Durststrecke allmählich zu stärken. Die letzten Trainingseinheiten und die Ansagen unseres Frontmanns in Person von Ilker Sahin waren schweißtreibend, aber auch wegweisend, was sich in diesem Spiel eindeutig bemerkbar machte.
Unser Stellungsspiel, besonders in der Viererkette funktionierte von Beginn an optimal, sodass die Gäste keine Mittel finden konnten sich dementsprechende Gelegenheiten zu erarbeiten. Aber auch unsere offensiven Aktionen ließen nicht zu wünschen übrig. Burak Kurt hatte nach einer knappen Viertelstunde die Führung auf dem Schlappen, doch scheiterte leider am Pfosten. Kurz darauf wurden wir etwas leichtsinnig und uns passierte ein ums andere Mal ein Fauxpas, doch „Hansl“ konnte mal wieder mit Weltklasseparaden glänzen wie wir es schließlich von ihm gewohnt sind. Mit einem torlosen Unentschieden ging man dann in die Kabinen.
Die enormen Temperaturen machten jedem einzelnen das Leben schwer, wodurch nach Anpfiff des zweiten Durchgangs immer wieder Fehlpässe zustande kamen. Doch mit der Zeit kam wieder Koordination ins Spiel und der Ball lief flüssiger. In der 60. Minute setzte der bis dato bärenstarke Burak Kurt Ilker Sahin in Szene, der den Ball mit Leichtigkeit am Schlussmann der Gäste vorbei schieben konnte. In den letzten Monaten bzw. Jahren waren Führungen für uns keine Besonderheit, obwohl wir sie wieder leichtfertig aus den Händen gaben. Heute wurde das Gesetz umgeschrieben und wir dominierten fortan die Partie. Folglich war es wieder Burak Kurt, der erst am Gästekeeper scheiterte, aber unserem Neuzugang Fatih Memis die Möglichkeit gab in Gerd Müller-Manier zum 2:0 zu vollenden. Nach dem Anschlusstreffer der Gäste in der 80. Minute gingen wieder die großen Zitteranfälle los. In den Schlussminuten war deshalb konstante Defensivarbeit angesagt, die wir mit Bravour meisterten und somit diesen Sieg einfahren konnten.

Die Leistung unserer Aktiven ist somit aller Ehren wert, doch gewonnen ist hiermit noch lange nichts. Einen positiven Anfang haben wir jedoch geschaffen. Es gilt nun sich nicht auf diesem Erfolgserlebnis auszuruhen, sondern weiter hart zu arbeiten, um Blau-Weiss den Erfolg zu bescheren den es verdient hat.

Aufstellung: Hansjörg Frank (Tor), Christian Bantel (C), Timo Baumeister, Iraelis Limonta de la Rosa, Ümit Sen, Tolga Madan, Florin Hoti, Fatih Memis, Burak Kurt, Alper Savas, Ilker Sahin, Jens Wörz, Alexander Moor, Muammer Karahan, Timo Kriegisch. Trainer: Ilker Sahin

(Bericht: Florin Hoti)


 

Freundschaftsspiel: SV Amstetten Vs SV Glück Auf Altenstadt

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank