1.Mannschaft: Niederlage trotz Überzahl und guten Torgelegenheiten – 15.11.2015

SVA Etiketten.014SV Amstetten – SV Scharenstetten    1:3 (0:1)

Spielbericht:

Im letzten Heimspiel der Hinrunde begrüßten unsere Aktiven den SV Scharenstetten. Nach der Partie in Machtolsheim nahm man sich einiges vor, konnte aber trotz langer Überzahl und einer Vielzahl an Torgelegenheiten nichts mitnehmen. Die Hausherren in Blau-Weiss fanden sehr gut in die Partie. Bereits in der 5. Minute hatte der wieder genesene Alper Savas eine 100% Gelegenheit, doch sein Lupfer ging knapp über das Tor. In der Folge waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste versuchten es mit langen Bällen über unsere Viererkette und hofften auf den ein oder anderen Konter. In der 30. Minute war es wieder Alper Savas der den SVA in Führung hätte bringen können, leider vergebens. So kläglich wir vergaben, so taten es die Gäste ebenso. Nach einem kapitalen Fehlpass beim Versuch eines Spielaufbaus, landete der Ball vor den Füßen des Gästestürmers, der aber glücklicherweise ein Luftloch schlug. In der 41. Minute dann der große Aufreger des Spiels. Der eingewechselte Kenan Ertorun, der in seinen Anfangsminuten richtige Spielfreude aufbrachte und das gesamte Team in Fahrt brachte, setzte sich gegen die Defensive der Scharenstetter super durch und war auch schon am Gästekeeper vorbei, der sich nur mit einer Notbremse zu helfen wusste, die mit einer roten Karte bestraft wurde. Leider konnte Kenan Ertorun nicht weitermachen und musste ausgewechselt werden. Ein schwerer Schlag ins Gesicht. Der darauffolgende Freistoß wurde von unserem Standard-Experten und Oldie Zeki Mutlu ausgeführt. Ein perfekt getretenes Ding konnte vom Ersatztorwart seitens der Gäste herausgefischt werden und hielt somit seine Leute im Spiel. Die fünfminütige Nachspielzeit des ersten Durchgangs hatte dann noch ein Tor zu bieten, leider für den SV Scharenstetten. Ein langer Ball konnte der Flügelstürmer der Gäste gut verarbeiten und legte zum mitgelaufenen Spieler quer, der sich keine Blöße gab den Ball zu versenken.

Man hätte meinen können nach Wiederanpfiff des zweiten Durchgangs, das man sich noch in der Halbzeitpause befand und schien nicht besonders wachgerüttelt. In der 51. Minute setzten die Gäste wieder auf einen Konter, der zum 0:2 führte. In den weiteren Spielminuten wäre auch ein weiterer Treffer unserer Gegner keine Überraschung gewesen, denn wir agierten einfach zu schwach und nahmen die Zweikämpfe nicht mehr wirklich an. Scharenstetten war nun auf verwalten aus, was ihnen schließlich zum Verhängnis wurde und uns nochmal ins Spiel brachte. Ein klares Handspiel bescherte uns einen Elfmeter, den Ilker Sahin verwerten konnte. Die Hoffnung, doch noch einen Zähler mitzunehmen lebte nun. Wir konnten die tiefstehenden Gäste leider nicht mehr überwinden, liefen dadurch wieder in einen Konter hinein, der den 1:3 Endstand besiegelte.

Drei Treffer durch Konter sind einfach zu viel. An unserer Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Kasten müssen wir weiter intensiv arbeiten. Betrachtet man unser Punktekonto geht somit eine schwache Hinrunde vorbei, von der man sich viel mehr erwartet hatte. In den zwei verbliebenen Spielen muss unbedingt etwas erreicht werden, um vielleicht doch noch versöhnlich mit unseren Anhängern in den Winterschlaf zu gehen.

Aufstellung: Mert Islek (Tor), Timo Baumeister, Florian Urnauer, Florin Hoti, Christian Bantel (C), Özgür Han Yigit, Ilker Sahin (1), Jens Wörz, Sascha Krause, Marcel Förch, Alper Savas, Hasan Al Qado, Zeki Mutlu, Berkan Baran, Kenan Ertorun. Trainer: Ilker Sahin

(Bericht: Florin Hoti)


1.Mannschaft: SV Amstetten Vs SV Scharenstetten

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank