2.Mannschaft: 4:1 Pleite gegen den SV Suppingen – 23.04.2017

SV Suppingen vs. SV Amstetten    4:1 (0:1)

Spielbericht:

Am 24. Spieltag trat unsere Reserve die Reise nach Suppingen an. Nach der überzeugenden Leistung am letzten Spieltag gegen Ballendorf wollten die Blau-Weißen daran anknüpfen und die 3 Punkte aus Suppingen entführen. Doch unsere Reserve war gewarnt. Im Hinspiel gab es eine 2:4 Niederlage und das auch noch zu Hause am Bremenstall. Die Reserve musste aber wie so oft, auch an diesem Spieltag mit einigen Ausfällen zurechtkommen. So fehlten wichtige Stützpfeiler wie Jens Wörz oder Pascal Fastrich. Die Reserve ging dennoch mit breiter Brust in das Spiel und wollte beweisen, dass der Sieg gegen Ballendorf keine Eintagsfliege war.

Die breite Brust und das Selbstvertrauen zeigten sich auch auf dem Platz. Der SVA zeigte in den ersten Minuten guten Fußball und ließ Ball und Gegner laufen.
Die 46ers drückten den Gegner in die eigene Hälfte und wollten gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen setzen. Die Druckphase wurde belohnt und bereits in der 10 Minute fiel das 0:1 für den SVA. Ein perfekt getimter Pass von Tolga Madan durch die Gasse auf Atakan Cenk, dieser nahm den Ball gekonnt mit, ließ den Torwart stehen und schob zur verdienten Führung ein. Dass war das Spiel des SVA den Trainerteam und Zuschauer sehen wollen; Flaches und schnelles Passspiel. Nach einer Ereignislosen zweiten Hälfte der ersten Halbzeit gingen die Mannschaft in die Pause. Ein zweites Tor und der Drops war gelutscht. Das Motto war also ganz klar definiert. Nochmal mit voller Konzentration auf das zweite Tor gehen und die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Vielleicht war es Leichtsinn oder die Blau-Weißen waren sich zu siegessicher oder der Gegner wurde nach der Führung auf die leichte Schulter genommen…wir wissen es nicht. Was nach der ersten Halbzeit passiert ist, ist unerklärlich. Die 46ers stellten den Spielbetrieb komplett ein. Innerhalb 10 Minuten fingen sich unsere Jungs 2 Gegentore und so stand es bereits nach 61 Minuten 2:1 für Suppingen. Die Blau-Weißen gaben leichtfertig die Führung aus der Hand. Die Körpersprache ließ zu diesem Zeitpunkt nichts Gutes erahnen. Es war kein Aufbäumen und kein Kampfgeist zu spüren. Die Jungs gaben sich geschlagen und die „Mentalitätsmonster“ von letzter Woche waren Geschichte. Der Gegner konnte immer wieder ungestört aus der zweiten Reihe schießen und so war nicht nur die Führung vergeben, viel mehr ließ sich die Reserve komplett deklassieren und ging mit einer 4:1 Pleite duschen. Kein Druck auf Ball und Gegner waren die Folge zu einigen sehenswerten Schüssen durch den SV Suppingen. Immer wieder das gleiche Schema, der SV Suppingen spielte sich durch bis zum Sechszehner und hielt einfach mal drauf. Klar waren einige Schüsse davon absolute Sonntagsschüsse, die so wahrscheinlich nicht mehr vorkommen, jedoch agierte die komplette Mannschaft hier zu zimperlich und ließ den Gegner einfach machen. Unser Torwart konnte einem noch am meisten leidtun. Komplett allein gelassen von den Vorderleuten, konnte dieser den Bällen nur hinterher schauen.

Die Reserve wird oft für ihre Moral und Kampfgeist gelobt, allerdings fehlt hier leider die Konstanz. Nach erfolgreichen Spielen schafft es die 2. Mannschaft dieses Mal nicht das Selbstbewusstsein ins nächste Spiele mitzunehmen und den gleichen Siegeswillen an den Tag zu legen. So oft hat die Reserve bewiesen, dass sie guten Fußball spielen, dieses gilt es jetzt Woche für Woche abzurufen und konstanter zu werden. (Bericht: Artan Balaj)

Aufstellung: Mussawer Heidari (TW), Ekrem Ertorun, Timo Baumeister, Fabio Pinto, Ümit Sen, Berkan Baran, Tolga Madan, Ermal Camaj, Marcel Förch, Atakan Cenk (1), Kerem Cenk. Ersatzbank: Alexander Moor (ab 18.Min.). Trainer: Fuzum Kidane. Liveticker: Artan Balaj

2.Mannschaft: SV Suppingen Vs. SV Amstetten – 23.04.17

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS