2.Mannschaft: SVA II nimmt sich selber aus dem Spiel und verliert – 09.10.2016

SVA Etiketten.015SV Amstetten II vs SV Suppingen II    2:4 (2:2)

Spielbericht:

Selbstzerstörung !! Nach dem schlappen Auftritt in Weidenstetten konnte unsere Reserve heute im Heimspiel gegen den SV Suppingen sich rehabilitieren und endlich wieder punkten, doch da kam alles anders. Beide Teams starteten ruhig und solide und ließen den Ball ordentlich laufen. Meist wechselte der Ball im Mittelfeld die Mannschaft und Chancen waren Mangelware. Ein unglückliches Foulspiel nahe dem 16 Meter Raum brachte dann die Gäste zur Führung. Ein gut getretener Freistoß hämmerte unhaltbar in die Blau-Weißen Maschen. Die Unruhe durch den überraschenden Treffer der Gäste führte durch eine weitere Unachtsamkeit im Devensiv-Verbund zum 0:2 Rückstand. Aufgeben war nicht angesagt und der SVA kam besser ins Spiel und erarbeitete sich erste Chancen. Jamil Hussein-Aziz verkürzte mit einem sehenswerten Schuß zum 1:2. Unsere Mannschaft hatte sich nun die Oberhand der Partie erarbeitet und so war es Atakan Cenk der einen gut getimten Paß von Jamil souverän zum Ausgleich verwertete. Eine klasse Reaktion unserer 11 und so konnte es weitergehen. Denkste, der bis dahin bärenstarke Hussein-Aziz kassierte kurz nach Abpfiff der ersten Halbzeit die Ampelkarte, nachdem er bereits wegen meckern Gelb gesehen hatte und dann noch die zweite Gelbe kassierte weil er den Ball vor dem Schiedsrichter provokant weggeschlagen hat. So musste das Team mit 10 Mann in die zweite Halbzeit und konnte auch hier noch durchaus überzeugen und sich trotz Unterzahl einige Chancen erarbeiten. In Minute 55 ließ sich Atakan Cenk nach einem Foul vom Gegner provozieren und signalisierte seinen Unmut mit einem Bodycheck gegen den Suppinger Spieler und das vor den Augen des Schiedsrichters. Kein Riesen Ding aber die Rote Karte war der Preis für diese unnötige Unsportlichkeit. Sowohl Jamil als auch Atakan degradierten sich selbst von gefeierten Helden zum Buhmann und kastrierten zudem ihr eigenes Team das ab sofort mit 9 Mann durchbeißen musste. So kam es wie es kommen musste und der Gast aus Suppingen erzielte Tor Nummer drei und vier. Dennoch gab das Team auch mit neun Leuten nicht auf und zeigte leidenschaftlichen Einsatz. Heute war deutlich mehr drin, aber durch die unnötigen Platzverweise schoß man sich natürlich selbst aus dem Spiel. (Team-Homepage)

Aufstellung: Dennis Bloch (TW), Marius Pawlak, Timo Baumeister, Jens Wörz, Arissou Bagna, Ekrem Ertorun, Fabio Pinto, Jamil Hussein-Aziz (1), Berkan Baran, Adrian Radovic, Atakan Cenk (1). Ersatzbank: Mussawer Heidari (ETW ab 46.Min.), Iraelis Limonta De La Rosa (ab 53.Min.), Kai Schmied (ab 47.Min.) Trainer: Berkay Uysal, Charles Edgard Tankeu Liveticker: Artan Balaj

2.Mannschaft: SV Amstetten Vs SV Suppingen – 09.10.2016

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

of-header