1.Mannschaft: Später K.O. gegen den TSV Laichingen – 19.03.2017

SV Amstetten vs TSV Laichingen   1:2 (1:1)

Spielbericht:

Erstes Heimspiel der Rückrunde gegen die Gäste aus Laichingen. Tabellarisch gesehen war es ein wichtiges Spiel wenn wir noch in der Tabelle Plätze gut machen wollen. Wieder einmal verschliefen wir die Anfangsphase des Spiels und gingen relativ früh in Rückstand. Ein Zupfer im Strafraum, ein Pfiff des Schiedsrichters und der Strafstoß wurde verwandelt. Da waren noch keine 10 Minuten gespielt und wir waren 0:1hinten. Betrachtet man den Saisonverlauf, so konnten wir bisher noch kein Spiel nach einem Rückstand drehen. Schlechte Vorzeichen also für die restliche Spielzeit. Der Gegner der ausschließlich über Standards gefährlich wurde spielte dies natürlich in die Karten und so nutzten die Gegner nahezu keine Gelegenheit aus, sich in Strafraumnähe fallen zu lassen. Als gute Gastgeber taten wir ihnen auch zunächst immer wieder den Gefallen in dem wir überhastig in die Zweikämpfe gingen. In der Summe hatten wir wieder einmal mehr vom Spiel und auch ein Chancenplus. So war es Sainey der nach einem Eckball von Balci zum Ausgleich einschießen konnte. Wir kontrollierten nun die Partie und schnürten den Gegner ein ohne aber jedoch richtig gefährlich zu werden.

Wieder einmal wurde nicht umgesetzt was wir uns vorher vorgenommen hatten. Statt unsere technische Überlegenheit umzusetzen und den Ball laufen zu lassen, wählten wir lieber wieder Einzelaktionen die immer wieder zu leichten Ballverlusten führten. Es wird Zeit, dass einige Spieler verstehen, dass Fußball zu 11. gespielt wird und keine „One-Man-Show“ ist. Der Schiedsrichter der wieder einmal einen Glanztag erwischte ahndete teils klare Fouls auf beiden Seiten nicht, was dann zu einer härteren Gangart im Spiel führte. Ein klares Foul des Gästekeepers an Dogan im Strafraum wurde mal kurzer Hand außerhalb des 16ers gelegt und der Torspieler wurde statt mit Rot nicht mal mit Gelb bestraft – eine spielentscheidende Szene !! Den fälligen Freistoß setzte Taskiran auch nur an die Latte und so kam es wie so oft. 90. Minute, Standard des Gegners und der Gästesieg war perfekt. Ob der Ball nun hinter der Linie war oder nicht, bleibt wohl das exklusive Geheimnis des Referees.

So bleiben wir unserer Statistik und unserer Spielweise im negativen Sinne treu. Wir können aktuell kein Spiel drehen wenn wir in Rückstand sind, spielen noch nicht flüssig zusammen, wir schenken dem Gegner immer wieder Standards (fast alle Gegentore haben wir durch Standards gefangen) und hadern gerne über die Leistung des Schiedsrichters. Alles lamentieren bringt nichts. Wenn wir in den 90 Minuten durch unser Können den Gegner bestimmen und unsere Tore erzielen, kann der Unparteiische pfeifen was er möchte. Das scheint noch nicht bei allen angekommen zu sein. So ist der Fehlstart mit zwei Niederlagen aus zwei Spielen perfekt und wir verharren weiter im unteren Mittelfeld der Tabelle.

Positiv zu erwähnen ist unser Youngster Kerem Cenk, der sein Debüt in der ersten 11 feierte und nach kurzen Anlaufschwierigkeiten sich in die Partie gebissen hat und einen soliden Job und damit ein gelungenes Debüt gegeben hat. Weiter so Kerem ! (Bericht: Berkay Uysal)

Aufstellung: Hansjörg Frank (TW), Muharem Keqaj, Christian Bantel (C), Kerem Cenk, Manuel Keiper, Hakan Taskiran, Osman Balci, Sascha Krause, Ceesay Sainey (1), Deniz Dogan. Ersatzbank: Mussawer Heidari (ETW), Joseph Max Bayemi (ab 46.Min.), Ali Husameddin (ab 54.Min.), Atakan Cenk (ab 65.Min.), Arissou Bagna (ab 73.Min.). Trainer: Berkay Uysal, Fuzum Kidane. Liveticker: Artan Balaj

1.Mannschaft: SV Amstetten Vs TSV Laichingen – 19.03.2017

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS