1.Mannschaft: Leistungsgerechtes Unentschieden gegen den TSV Herrlingen – 46ers weiter ungeschlagen – 03.10.2017

SV Amstetten vs. TSV Herrlingen    0:0 (0:0)

Spielbericht:

Nach dem bitteren Unentschieden gegen Laichingen (wir berichteten) ging es nun in der Englischen Woche ins schwere Nachholspiel gegen den TSV Herrlingen. Der SVA ist auch im 6.Spiel ungeschlagen und zu Hause am Bremenstall wollte man gegen die Herrlinger ebenfalls eine gute Performance zeigen. Die Quote gegen den TSV Herrlingen im Direktvergleich der letzten Jahre ist eher negativ und daher war es an der Zeit für Kosmetik.

Nachdem einige Minuten im Spiel vergangenen waren wurde klar das sich hier zwei Teams auf Augenhöhe begegneten. Der Gast stand hoch und versuchte den SVA erst gar nicht in den Spielaufbau zu lassen. Somit waren die Blues oft gezwungen Abschläge lang zu schlagen und entfachten eine Luftschlacht im Mittelfeld um den ersten Ball. Die Offensivaktionen beider Mannschaften wurden von den guten Defensivreihen eleminiert und so war es Anfangs zwar ein taktisch interessanten Match aber für den Zuschauer eher Magerkost. Große Chancen gab es zunächst nicht und lediglich Distanzschüsse auf beiden Seiten sorgten für etwas Gefahr. Gegen Ende hatte noch Sergen Vurmaz die Führung auf dem Fuß aber der kam unter Bedrängnis in Rückenlage und konnte den Ball nicht entscheidend drücken.

Der zweite Spielabschnitt war fast eine Kopie von Halbzeit 1. Beide Teams eliminierten sich meist im Mittelfeld. Viele Höhepunkte ? Fehlanzeige. Eines war klar, heute wird es ein Geduldsspiel und der erste Fehler auf beiden Seiten könnte entscheidend sein. Die Gäste hatten zwar gefühlt etwas mehr Spielanteile aber die klareren Möglichkeiten hatten die 46ers. Dennis Mgbechi gelang fast die Führung als er nach einer gut getretenen Ecke den wuchtigen Kopfball nur knapp neben die Kiste setzte. Dennoch wirkte Herrlingen einen Tick frischer denn das kräftezehrendes Spiel gegen Laichingen am Sonntag forderte Tribut. Hansjörg Frank war dann nochmals im SVA Kasten gefragt in dem er einen knackigen Schuß aus rund 20 Metern aus dem unteren Eck pflückte und somit die Blues im Rennen hielt. Es war ein intensives aber faires Spiel das sich beide Mannschaften lieferten und kurz vor Ende des Spiels hatte Deniz Dogan die Führung vor Augen aber sein Schuß aus rund 15 Metern verfehlte knapp das Gehäuse. So blieb es dann bei einem leistungsgerechten Unentschieden.

Die zahlreichen Zuschauer sahen sicherlich kein Spiel mit vielen Höhepunkten das weitestgehend taktisch geprägt war und intensiv aber fair geführt wurde. Das Unentschieden bringt beide Teams keinen Vorteil aber einen Sieger hätte die Partie auch nicht verdient. Unsere 1.Mannschaft bleibt auch im siebten Spiel ungeschlagen und dafür ein riesen Kompliment ans Team. Vielen Dank an den Wirtschaftsdienst für das leckere Essen, dem TSV Herrlingen für zwei faire Partien und unseren Zuschauern für die super Unterstützung.  (Team-Homepage)

Aufstellung: Hansjörg Frank (Tor), Manuel Keiper, Christian Bantel (C), Muharem Keqaj, Dennis Mgbechi, Sergen Vurmaz, Sascha Krause, Hakan Taskiran, Okhan Egin, Orkay Uysal, Deniz Dogan. Ersatzbank: Mussawer Heidari, Florian Urnauer (ab 30.Min.), Ali Husameddin (ab 60Min.), Jamil Hussein-Aziz (ab 82.Minute). Trainer: Berkay Uysal, Fuzum Kidane

1.Mannschaft: SV Amstetten Vs. TSV Herrlingen

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank