2.Mannschaft: SVA bejubelt Torfestival gegen Herrlingen – 03.09.2018

SV Amstetten vs. TSV Herrlingen   8:1 (3:1)

Spielbericht:

Die erste Halbzeit: Der Unparteiische gab das Spiel bei leichter Kälte frei. Die Begegnung startete schwungvoll. In den Anfangsminuten trugen beide Mannschaften zum Spiel bei. So sah man einen ordentlichen Fußball beider Mannschaften. Man erkannte aber, dass unsere 2. Mannschaft sicherer im Spiel war und dadurch kamen die 46ers immer wieder zu Chancen. Im Anfangsstadium wurde der SV Amstetten dominanter. Als Lohn für das spielerische Engagement erzielte der SVA in der 9. Spielminute die Führung. Vorarbeit leistete Mittelfeldmann Orkay Uysal und Tesfay Awet verwandelte diese Vorlage in ein Tor. Nach 15 Spielminuten dominierte der SV Amstetten weiterhin. Die Sturm- und Drangphase zahlte sich aus. Der SVA markierte in der 25. Minute einen weiteren Treffer. Assistgeber war wieder Mittelfeld-Allrounder Orkay Uysal. Verwandelt wurde diese Vorarbeit von Sylaj Bajram. Nun waren unsere Jungs im Spiel und man sah wie das Team ruhig und zielstrebig aufspielte. Die Blues ließen Ball und Gegner laufen. Dies geschah mit einer Präzision wie man sie bis dahin noch nicht sah. In der 30. Spielminute, nach einer kurzen Unaufmerksamkeit unsere Abwehr erzielte der TSV Herrlingen den Anschlusstreffer. Doch dann behielt der SV Amstetten die Fäden in der Hand. Die engagierte Spielweise trug Früchte. Der SVA markierte in der 32. Minute durch Mittelfeldspieler Orkay Uysal eine weitere Bude. Vorlagengeber war Mittelfeldmann Pierre Fastrich. Bei einem Zwischenstand von 3:1 bittet der Schiri die Feldakteure in die Pause.

Die zweite Halbzeit: Nach der Halbzeitpause war der SV Amstetten erneut das tonangebende Team. Die 46ers kamen motiviert aus der Kabine und wollten genau da weiter machen, wo sie aufgehört hatten: Tore schießen. Bereits in der 48. Spielminute gelang den Amstetter Jungs eine weitere Bude durch Ousman Wally mit einem Gewaltschuss aus ca. 15 Meter. Nach einer Stunde Spielzeit bestimmte das Heim-Team die Partie weiterhin. Der SVA markierte in der 64. Minute einen weiteren Treffer durch Stürmer Bajram Sylaj. In der 67. Spielminute gelang Defensiv-Allrounder Florian Urnauer ein weiteres Tor. Assistgeber dafür war Ousman Wally. Weiterhin standen unsere Blues hinten sicher und nach vorne sah man am Bremenstall einen guten SVA der sichtlich Spaß am Spiel hatte. Auch nach 75 Minuten konnte unser Team weiter überzeugen. In der 85. Minute bauten die Blues durch Verteidiger Fabio Pinto die Führung uneinholbar aus. Der SVA setzte dann nach klasse Vorarbeit von Oliver Stuhler den Schlusspunkt durch Manuel Keiper.

Das Fazit: Der Schiedsrichter pfiff das Aufeinandertreffen bei einem Ergebnis von 8:1 ab. Unsere Reserve zeigte an diesem Spieltag Ihre Möglichkeiten und spielte einen ruhigen, organisierten und effektiven Fußball und ließ den Gästen aus Herrlingen keine Chance. (Bericht: Tobias Feichtenbeiner)

Aufstellung: Hansjörg Frank (Tor), Tomislav Josipovic, Florian Urnauer (1), Manuel Keiper (1), Florin Hoti (C), Orkay Uysal (1), Awet Tesfay (1), Pierre Fastrich, Fuzum Kidane, Sascha Krause, Bajram Sylaj (2) Ersatzbank: Ousman Wally (1 – ab 46.Min.), Fabio Pinto (1 – ab 46.Min.), Oliver Stuhler (ab 43.Min.) Trainer: Manuel Keiper

2.Mannschaft: SV Amstetten Vs. TSV Herrlingen – 03.09.2018

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

OF18.