2.Mannschaft: 1:8 Auswärtserfolg gegen den TSV Beimerstetten – 28.05.2017

TSV Beimerstetten II vs. SV Amstetten II       1:8 (0:5)

Spielbericht:

Am 29. Spieltag war der SVA beim TSV Beimerstetten zu Gast. Bei strahlendem Sonnschein und einer Temperatur von mehr als 30 Grad ging es für unsere Reserve darum an das 7:0 gegen Stubersheim anzuknüpfen und den Erfolg zu bestätigen. Die Bilanz des TSV Beimerstetten sah nicht rosig aus. Mit mageren 3 Punkten und einem miserablen Torverhältnis grüßte der TSV vom Tabellenkeller. Dennoch begegnete der SVA dem Gegner mit Respekt und nahm die Partie nicht auf die leichte Schulter. Mit der dazugehörigen Aggressivität, kurzem und schnellen Passspiel sowie schnellen Vorstößen sollte der Gegner bezwungen werden.
Unsere Reserve setzte auch ab der ersten Spielminute die geforderte Marschroute um. Bereits in der 2. Minute war es Coach Uysal der zum wichtigen 1:0 traf. Ralf Autengruber, der übrigens einen Sahnetag erwischte setzte unseren Coach gut in Szene. Leichtfüßig tankte sich Uysal durch die Abwehrreihe und verwandelte gekonnt und eiskalt zur verdienten Führung. Der Coach höchstpersönlich war einer der Matchwinner an diesem Spieltag. Mit einem Tor und zwei Assists war er in der ersten Halbzeit maßgeblich an der hohen Halbzeitführung beteiligt. Zwei Minuten später war es eben Uysal der Pascal Fastrich durch ein feines Zuspiel im Sechszehner in Szene setzte. Fastrich verwandelte zur 2:0 Führung in seiner gewohnt trockenen und kompromisslosen Art. Es ging nun Schlag auf Schlag. Die Amstetter waren kaum fertig mit dem Jubel und durften wenige Minuten später erneut jubeln. In der 7. Minute war es unser „Oldie“ Ralf Autengruber der per sehenswertem Freistoß zum 3:0 verwandelte. Mit einem wuchtigen Schuss ließ er dem gegnerischen Torwart keine Chance. Wenige Minuten später konnte sich auch unsere andere Sturmspitze in die Torliste eintragen. Okhan Egin traf zum 4:0 und das nach nur 12 gespielten Minuten. Wohin sollte das noch führen? Vom Gegner kam wenig Gegenwind, der SVA war gut drauf, also ging es nur noch darum wie hoch wir gewinnen. Ohne den Respekt gegenüber dem Gegner zu verlieren spielte der SVA munter weiter und wollte sich nicht mit der 0:4 Führung zur Pause zufrieden geben. Unser Ali Husameddin belohnte seine bärenstarke Leistung mit einem Treffer in der 33. Minute nach wieder einmal einer schönen Vorlage von Berkay Uysal. Alles ging bei diesem Spiel über Husam, mit Spielfreunde und Laufbereitschaft war er kaum zu stoppen und leitete viele Torabschlüsse ein. Mit einer 0:5 Führung es in die Pause und zum ersehnten Schatten. Das Motto für die zweite Halbzeit war klar, die Führung weiter ausbauen aber dabei den Respekt vorm Gegner nicht verlieren.
In der zweiten Hälfte war kein Torschüssen im Minutentakt angesagt. Auch bedingt durch die hohen Temperaturen wurden die Beine schwerer und die Luft dünner. Unsere Jungs kamen immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, jedoch dauerte es diesmal bis zur 56. Minute bis der nächste Treffer verbucht werden konnte. Unser Co-Trainer Fuzum Kidane nahm in der zweiten Hälfte den Platz von Coach Uysal ein und zeigte eine mindestens genau so gute Leistung. Nach einem Traumpass von Timo Baumeister nahm Kidane den Ball gekonnt mit, umkurvte den Torwart und schob ins Tor ein. Leider musste unsere Reserve ein unnötiges Gegentor in der 67. Minute hinnehmen. Die Konzentration ließ nach der hohen Führung dementsprechend nach und so schenkte man dem Gegner den Ehrentreffer. Der Offensivdrang unserer Truppe war zudem derart hoch das man zeitweise vergaß, das auch zwischen Abwehr und Sturm ein Mittelfeld zu stellen war. Einer hielt die Konzentration aber noch hoch und konnte auch in den Schlussminuten überzeugen. Es hatte die Zeit von Ralf Autengruber geschlagen. In der 84. Und der 90. Minute schlug Autengruber nochmal zu und erzielte somit einen Hattrick. Der „Oldie“ kann es also immer noch. Mit unbedingtem Willen und der Siegermentalität bis zum Schluss stieß Autengruber immer wieder bei Standards in die Offensivreihe.

Mit einem 1:8 Auswärtserfolg trat die Reserve die Heimreise an. Die Jungs zeigten ein ordentliches Fußballspiel und hätten weit höher führen können, wenn nicht gar müssen.
Zwischendurch verlor man etwas die taktische Disziplin und Zuordnung im Mittelfeld. Trotz der hohen Temperaturen zeigten die Spieler jedoch hohe Laufbereitschaft und schnelles Kombinationsspiel. Lobenswert war hier auch der nicht verlorene Respekt gegenüber dem Gegner.

Am letzten Spieltag am Samstag, 03. Juni empfängt die Reserve den Tabellenführer aus Asch-Sonderbuch am Bremenstall. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer und einen schönen Saisonabschluss. (Bericht: Artan Balaj)

Aufstellung: Mussawer Heidari (Tor), Ralf Autengruber (3), Jens Wörz (C), Timo Baumeister, Tobias Feichtenbeiner, Berkan Baran, Pascal Fastrich (1), Ermal Camaj, Berkay Uysal (1), Okhan Egin (1), Ali Husameddin (1). Ersatzbank: Florian Grasselt (ETW-ab 46.Min.), Fabio Pinto (ab 46.Min.), Fuzum Kidane (1 – ab 46.Min.), Alexander Moor (ab 56.Min.). Trainer: Berkay Uysal, Fuzum Kidane. Liveticker: Artan Balaj

2.Mannschaft: TSV Beimerstetten II Vs. SV Amstetten II – 28.05.2017

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

 

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS