SVA-Zwischendurch: Italien führt Grüne Karte ein !!

SVA ZwischendurchWerte Fußballfreunde, endlich mal wieder Zeit für SVA-Zwischendurch, unserem Beitrag für die gute Laune am Mittwoch. Was haben wir heute für interessante Infos an Bord. In Italien wird tatsächlich in der zweithöchsten Spielklasse der Serie B die Grüne Karte eingeführt. Nun zumindest sind dann alle Ampelfarben im Fußball vertreten. Mit dieser Karte soll künftig Fair-Play dem Spieler signalisiert werden, sprich ein Anzeigen guten Verhaltens auf dem Fußballfeld. Nun, Grün ist bekanntlich die Farbe der Hoffnung aber ob sich dieser noble Gedanke durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Alle Infos zur neuen Karte in Italien und den legendären „Scorpion-Kick“ von Rene Higuita, jetzt hier bei SVA-Zwischendurch. In diesem Sinne wünschen wir euch eine gute Restwoche, bleibt gesund und immer sportlich. (Team-Homepage)

Fair-Play wird belohnt: Italien geht in der Förderung des Fair-Play-Gedankens neue Wege und setzt nun die Grüne Karte ein. Man wolle nicht nur Übeltäter bestrafen, sondern auch faires Verhalten würdigen.Die Serie B greift zu neuen Mitteln, um die 90 Minuten auf dem Platz fairer zu machen. Fortan führen die Schiedsrichter in Italiens zweiter Spielklasse auch eine Grüne Karte mit sich.Belohnt werden sollen besonders faire Aktionen, etwa wenn Spieler trotz offensiven Möglichkeiten den Ball ins Aus spielen, um einen verletzten Spieler behandeln zu lassen oder sich durch faires Verhalten bei Fehlentscheidungen des Schiedsrichter engagieren. „Wir wollen nicht mehr nur denjenigen bestrafen, der etwas falsch macht, sondern auch das Gegenteil“, so ein Sprecher der Serie B.

Grüne Karte Italien

Die Idee stammt aus dem Jugendbereich Italiens, wo die Grüne Karte zuletzt erfolgreich eingesetzt wurde. Vorerst werden Spieler die Grüne Karte erhalten, zur Debatte steht aber auch, sie für faire Aktionen Trainern oder Fans zeigen zu können. Bis zur Einführung Ende September soll dann auch klar sein, wie genau die Belohnung aussieht. Monatlich oder jährlich soll ein Spieler für sein faires Verhalten ausgezeichnet werden.In Deutschland wurde der Begriff der Grünen Karte zuletzt vor allem als Zeitstrafe geführt. Diese existierte bisher nur im Jugendbereich als Stufe zwischen Gelb und Rot, als große Befürworter galten unter anderem Felix Magath und Michel Platini. Eine Verbindung zur Idee der Italiener gibt es demnach nicht.


Vor 20 Jahren wurde er zur Legende – Rene Higuita mit seinem Skorpion-Kick:

Weltklasse !! Check it out !!