SVA-Zwischendurch: Fußballsprüche Deluxe (Teil 21)

SVA ZwischendurchEinen wunderschönen guten Morgen liebe Blau-Weiße Gemeinde. Pünktlich zum Frühstück am Mittwoch melden wir uns mit SVA-Zwischendurch und dem Finale unserer Sprüche am Spielfeldrand des Amateurfußballs zurück. Aber wir wollen erst einmal den Frühlingsanfang mit einem kleinen Zitat huldigen: “ Der Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit !“ (Henry David Thoreau  1817-1862). Was steht diese Woche noch an bei Blau-Weiß. Am kommenden Samstag ist Anprobe und Vorverkauf der neuen wirklich sehr schicken und coolen Teamline und am Sonntag spielen unsere Aktiven in Herrlingen. Hier erwarten wir eine Wiedergutmachung für das Debakel am vergangenen Wochenende. Also liebe Leser – notiert euch die Termine, bleibt fit und gesund und nun viel Spaß mit den Inhalten und dem Video unserer heutigen Ausgabe. Check it out ! (Team-Homepage)

  • „Ihr müsst auch mal schießen“: Entnervter Ausruf des Trainers, wenn seine B-Liga-Truppe mal wieder Tiki-Taka im gegnerischen Strafraum zelebriert und damit in den nächsten Konter läuft.
  • „Da liegt Schnee drauf“: Innenverteidiger und Stoßstürmer verzweifeln ob der Eckbälle ihres Spielmachers, die gefühlte zwei Minuten durch die Luft segeln, drei Vögel erlegen und für hektische Betriebsamkeit in der Zentrale der Deutschen Flugsicherung sorgen. In diversen Fachzirkeln werden diese Flanken auch UFOs genannt.
  • „Wo soll ich denn hinspielen?“ Flügelflitzer Kevin, nachdem er 30 Meter – den Kopf zwischen den Knien – mit Ball unterwegs war und an der Eckfahne zerschellt ist. Kann doch keiner sehen, die drei freistehenden Mitspieler in der Mitte.
  •  „Mach’ Meter, Junge“: Aufforderung an Kevin, bevor der sich fragt, wo er überhaupt hinspielen soll.
  • „Da kannst Du ja ein Butterbrot hinterherwerfen“: Kann auch ein Schnitzel sein. Oder ein Schnitzelbrot. Wird auf jeden Fall gerufen, wenn Angreifer Holger mit 2 km/h abgezogen hat.
  • „Nur Ball“: Manndecker Arno zeigt aufs Runde vor seinen Füßen. Direkt daneben: Schienbeinschützer und gesplitterter Schienbeinknochen seines Gegenspielers.
  • „Für die hätten wir uns früher nicht mal umgezogen“: Nostalgiker-Fans, die gerne daran erinnern, dass die erste Mannschaft einst zwei Klassen höher gespielt hat – ohne dass sie jemals selbst mitgespielt hätten.
  • „So eine Verletzung gab es früher gar nicht“: Anwendbar unter anderem bei Riss des Syndesmosebandes, Schambeinentzündung, Schultereckgelenksprengung – ach, eigentlich bei allen Verletzungen außer offenen Knochenbrüchen. Der ganze Quatsch wurde in der guten alten Zeit sowieso immer weggelaufen.
  • „Das war Dein erster gescheiter Pfiff“: Lob für den Schiedsrichter, bevorzugt geäußert im Moment des Abpfiffs. Wenn’s gut läuft, vielleicht auch schon beim Halbzeitpfiff.
  • „Schiri, immer nur auf Zuruf“: Fundierte Kritik von Trainer, Spielern und Zuschauern am Spielleiter nach einer Entscheidung gegen die eigene Mannschaft. Im nächsten Zweikampf dann im Chor: „Hey Schiri, Foul.“ Pfiff. „Klasse gesehen, Schiri.“
  • „Warum sagt denn keiner was?“ Aus dem Handbuch für zentrale Mittelfeldspieler, die mit dem Ball vor sich hin trödeln und zutiefst erstaunt sind, dass es doch tatsächlich Gegner auf dem Platz gibt und diese auch noch die Frechheit besitzen, von hinten anzuflitzen und ihnen das Spielgerät zu klauen.
  • „Hintermann“: Kann, sofern laut und deutlich genug ausgesprochen, das empörte „Warum sagt denn keiner was?“ verhindern.
  • „Der Ball hat mehr Luft als ihr“: In allen Spielklassen zutreffend. Edelfan Henni hat damit nach drei Bierchen die Lacher hinter der Auswechselbank auf seiner Seite – und das bei jedem Heimspiel.
  • „Sechzehner ist Schluss“: Deutschlandweit verbreitete Abwehr-Anweisung bei Freistößen von außen. Libero Karl hebt die raffiniert aufgestellte Abseitsfalle gleich wieder auf, indem er, während der Freistoßschütze anläuft, bis an die Fünferlinie zurückprescht.
  • „Nach Größe zuordnen“: Präzise Absprache zum Verteidigen eines Eckballs.
  • „Schiri, der hat den Arm draußen“: Protest für Laufduelle aller Art