SVA-Zwischendurch: Fußballsprüche Deluxe (Teil 17)

SVA ZwischendurchHallo zusammen, unglaublich es ist schon wieder Mittwoch und daher Zeit für SVA-Zwischendurch unsere blau-weiße Morgenpost zum Schmunzeln. Bei uns geht es weiter mit unseren Fußballsprüchen Deluxe. Hier noch ein kleiner „Brüller“ zum Start und dann wünschen wir euch eine lustige Faschingswoche. Der Fußballtrainer zum Rundfunkreporter: “ Können Sie nicht etwas langsamer reden ? Meine Jungs können nicht so schnell rennen, wie Sie sprechen !“  😎 Weiterhin haben wir Euch diese Woche noch ein lustiges Video angehängt – die 10 dümmsten Eigentore – check it out !!. (Team-Homepage)

  1. Max Merkel (über deutsche Funktionäre): Die wissen nicht einmal, dass im Ball Luft ist. Die glauben doch, der springt, weil ein Frosch drin ist.
  2. Franz Beckenbauer: Die Schweden sind keine Holländer – das hat man ganz genau gesehen.
  3. Berti Vogts (nach der WM ’98 im Sportstudio): Im Halbfinale haben wir die ersten 40 Minuten hervorragenden Fußball gespielt.
  4. Rolf Rüßmann: Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.
  5. Leo Beenhakker (auf die Frage, wie dem deutschen Fußball zu helfen sei): Haben Sie eine Stunde Zeit?
  6. Friedel Rausch: Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul.
  7. Karl-Heinz Körbel (als Trainer von Eintracht Frankfurt): Den größten Fehler, den wir jetzt machen könnten, wäre, die Schuld beim Trainer zu suchen.
  8. Fritz Langner: Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei.
  9. Otto Rehhagel: Franz ist wie Marlene Dietrich. Ein alternder Star, den man nach wie vor bewundern muss.
  10. Aleksander Ristic: Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.