SVA-Zwischendurch: Fußballsprüche Deluxe (Teil 16)

SVA Zwischendurch„Godda Morga“ liebe Leser, SVA-Zwischendurch ist wieder am Start und wir beginnen gleich mit einem Zitat in Richtung Aktive Mannschaft. Konfuzius sagt: “ In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab !“  Wir hoffen deshalb, das die Recken unserer Aktiven Mannschaft vollständig  zum Konditionstraining (Fußball ist im Schnee ja nicht möglich) angetreten sind und die Vorbereitung gewissenhaft gestartet haben. 😈 Wir konzentrieren uns aber nun wieder aufs Zwerchfell und fahren fort mit unseren nächsten Sprücheklopfern aus der Fußballwelt. In diesem Sinne viel Spaß beim Beitrag und eine gute Woche. (Team-Homepage)

  1. Terri Venables: Ich denke, wenn die Geschichte sich wiederholt, können wir nochmal das gleiche erwarten.
  2. Jupp Heynckes: Mark Hughes ist ein typich briticher Chtürmer. Weder Fich noch Fleich.
  3. Willi Lemke: Das beste Trainingslager ist eine Frau, die eigene natürlich.
  4. Ewald Lienen: Ich habe ihn ausgewechselt, weil ich einen anderen Spieler einwechseln wollte. Da musste ich einen auswechseln.
  5. Gyula Lorant: Wenn ich ihm sein linkes Bein wegnehme, fällt er einfach um, weil kein rechtes Bein da ist.
  6. Felix Magath (über Rodolfo Esteban Cardoso): Hätte er die Mentalität eines Schleswig-Holsteiners, könnte er ein noch größerer Fußballer werden, als er schon ist.
  7. Max Merkel: Spieler vertragen kein Lob. Sie müssen täglich die Peitsche im Nacken fühlen.
  8. Giovanni Trappatoni: Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding.
  9. Max Merkel (über Friedl Koncilia): Der sollte von der Innsbrucker Universität ausgestellt werden. Einen Menschen mit so wenig Hirn gibt’s ja net.
  10. Rainer Bonhof (auf die Frage, wie er die verletzten Spieler zu ersetzen gedenke): Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger in der Abwehr, Bruce Willis im Mittelfeld und Jean Claude van Damme im Sturm.