SVA-Zwischendurch: Fußballsprüche Deluxe (Teil 10)

SVA ZwischendurchVersprich nichts, doch was du versprochen hast, halte !! – Original: Söz verme, verdinse dönme !! – (Türkisches Sprichwort). Ein wunderbares Sprichwort das heutzutage oft vergessen wird aber wir halten unser Versprechen und sagen pünktlich am Mittwoch herzlich Willkommen zu Teil 10 von SVA-Zwischendurch unseren kleinen Beitrag fürs Zwerchfell. Bevor wir euch nun auf die nächsten zehn Aussagen der Fußball-Prominenz loslassen zwei Dinge ! ERSTENS: Lehrerin: „Nenne mir drei berühmte Männer die mit B beginnen.“ Schüler: „Ballack, Basler, Beckenbauer!“ Lehrerin: „Hast Du noch nie etwas von Bach, Brecht oder Brahms gehört?“ Schüler: „Ersatzspieler interessieren mich nicht!“  😎 und ZWEITENS wünschen wir euch eine gute Restwoche, lasst euch nicht stressen und bis nächsten Mittwoch !! (Team-Homepage)

  1. Lothar Matthäus (zur Basketballnationalmannschaft der Damen): Ey, Mädels, unser Schwarzer hat den Längsten!
  2. Ludwig Kögl: Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei.
  3. Jürgen Kurbjuhn: Wenn ich nicht will, lauf ich im Spiel nicht mehr als einen Kilometer; und da ist der Weg von und zu der Kabine schon drin.
  4. Lothar Matthäus: Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!
  5. Diego Maradona (auf die Frage, ob er das entscheidende Tor im WM-Viertelfinale gegen England bei der WM ’86 mit der Hand erzielt habe): Es war die Hand Gottes.
  6. Andreas Möller: Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl.
  7. Norbert Nachtweih (über Dieter Höneß): Der springt so hoch; wenn der wieder runter kommt, liegt auf seiner Glatze Schnee.
  8. Bruno Labbadia: Das wird alles von den Medien hochsterilisiert.
  9. Pierre Littbarski: In der ersten Halbzeit haben wir ganz gut gespielt, in der zweiten fehlte uns die Kontinu…, äh Kontuni…, ach scheiß Fremdwörter: Wir waren nicht beständig genug!
  10. Diego Maradona (über Norwegen und Schottland): Die haben viereckige Füße. Das sind Robocops.