F-Junioren: Begeisterte Zuschauer feiern Sieg der F-Jugend in eigener Halle – 04.03.2018

Turnierbericht:

Eines war an diesem Sonntag in der Aurainhalle gewiss: Langeweile kam beim Turnier der F-Junioren nicht auf. Hier bot sich den Zuschauern eine Menge: schöne Tor, Fußballkrimis, spektakuläre Rettungsaktionen, 9-Meter-Schiessen, klasse Leistungen und vieles mehr. Aber der Reihe nach. Die Jungs mit den weißen SVA-Trikots marschierten souverän durch die Vorrunde. Es gab klare Siege gegen Beimerstetten, Bad Überkingen und Böhmenkirch. Wir waren spielbestimmend und trugen unsere schnellen Angriffe immer wieder über außen mustergültig vor. Das spannendste Spiel war gegen den TSV Kuchen. Hier war es ein Hin und Her der beiden Gruppenfavoriten. Das bessere Ende hatten schließlich unsere Jungs durch das goldene Tor von Noel. Neben dem Spiel gegen Kuchen sind in der Gruppenphase noch die Tore von Lenny und Fabian zu erwähnen.

SVA BLAU tat sich in ihrer Gruppenphase da schon etwas schwerer. Es gab zwar Siege gegen Söflingen und Geislingen und ein Unentschieden gegen Neenstetten, aber die Niederlage gegen die robusten Laichinger wiegte schwer. Spielerisch taten sich die Jungs hier deutlich schwerer, sie zeigten trotzdem Biss und enormen Einsatz und erreichten so ebenfalls die Zwischenrunde mit jeweils 2 3er-Gruppen. Früher oder später war klar dass die beiden Amstetter Mannschaften aufeinander treffen würden. Dies war nun im ersten Spiel der Zwischenrunde bereits der Fall. Hier gab es deutlicher Sieg der Weissen die auch ihr zweites Spiel gegen Beimerstetten souverän gewannen. Aber auch die Blauen konnten nach einer Systemumstellung gegen Beimerstetten souverän gewinnen, so dass beide Mannschaften das Halbfinale erreichten. Das erste davon bestritt SVA weiss wieder gegen den TSV Kuchen. Und das Spiel war nix für schwache Nerven. Wir waren ständig am Drücker, aber die Schüsse verfehlten das gegnerische Tor doch immer wieder deutlich. Aber auch Kuchen hatte seine Chancen und so kassierten wir zur Mitte des Spiels das 0:1. Mit wütenden und stürmischen Angriffen drängten wir auf den Ausgleich. Aber erst kurz vor Schluss schaffte Dominic den erlösenden Ausgleich. Puuh, erst einmal durchatmen. Es kam zum 9-Meter-Schiessen. Unsere Jungs konnten ihre Bälle souverän im Tor versenken und als Daniel mit einer super Parade einen hielt, waren die Zuschauer total aus dem Häuschen. Das Finale war gebucht. In dieses wollten natürlich auch die „blauen“ einziehen. Auch hier wartete ein Altbekannter: der TSV Laichingen. Aber durch die Systemumstellung wurde das Halbfinale ein ganz anderes Spiel als noch in der Vorrunde. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier und als David L. den SVA mit 1:0 in Führung brachte war ein Finale SVA gegen SVA zum Greifen nah. Aber unnötige Ballverluste im Mittelfeld machten es Laichingen leicht das Spiel mit 2:1 zu gewinnen. Schade. Die Jungs waren natürlich geknickt, aber den Kopf in den Sand stecken gibt es bei den wilden Kerlen nicht. Einmal tief durchatmen, die Beine lockern und auf geht’s ins Spiel um Platz 3 gegen den ebenfalls starken FTSV Kuchen. Die Jungs waren im 8. Spiel an diesem Tag schon ganz schön platt, aber Maxim schaffte die 1:0 Führung und mit Glück und Geschick konnten die SVA’ler diese Führung ins Ziel retten. Ein toller 3. Platz stand am Ende auf der Habenseite. Stark. Ein Highlight kam ja noch: Das Finale gegen den TSV Laichingen. Auch dieses Spiel war nix für schwache Nerven. Ein rassiges, schnelles und technisch gutes Spiel wurde den Zuschauern von beiden Mannschaften geboten. Wir lagen durch 2 Tore von Dominic bis kurz vor Schluss mit 2:1 in Führung. Die Laichinger drängten natürlich auf den Ausgleich aber unser Bollwerk mit David H. als Abwehrrecke und Daniel im Tor war kaum zu bezwingen. Wieder waren nur noch Sekunden zu spielen und beim letzten Laichinger Angriff sahen viele den Ball schon ins Tor rollen, ehe David H. im Stile eines Boatengs den Ball noch von der Linie kratzte. Wahnsinn. Nach dem Schlusspfiff waren die Jungs nicht mehr zu halten und freuten sich ausgiebig über den Turniersieg in eigener Halle. Große Hochachtung für beide Teams durch das Trainergespann und den begeisterten Zuschauern für das Highlight in der diesjährigen Hallenrunde. Vielen Dank auch nochmals an die vielen fleißigen Helfer in der Küche, beim Auf- und Abbau ohne die ein solches Event nicht durchzuführen ist. Daumen hoch an alle Beteilgte. (Bericht: Stephan Zentner)

Spieler SVA WEISS:David Henning (6), Daniel Zaiser, Noel Philipsen (5), Aaron Zentner (2), Dominic Straub (9), Lenny Müller (1), Fabian Mutzhaus (1), Elias Yilmaz Team-Betreuer: Stephan Zentner

Ergebnisse SVA WEISS: Vorrunde: SVA – Beimerstetten 4:0, SVA – TSV Bad Überkingen 7:1, SVA – TG Böhmenkirch 5:2, SVA – FTSV Kuchen 1:0, Zwischenrunde: SVA weiss – SVA blau 5:0, SVA – TSV Beimerstetten 6:1, Halbfinale: SVA – FTSV Kuchen 4:3 nach 9-Meter-Schiessen., Finale: SVA – TSV Laichingen 2:1

Spieler SVA BLAU: Maxim Wiegand (4), David Laufer (4), Kevin Brabandt, Emre Üstün (2), Edison Mulaj (3), Armin Mrkovic, Utku Yilmaz, Matija Team-Betreuer: Markus Brabandt

Ergebnisse SVA BLAU: Vorrunde: SVA – SGM Neenstetten/Weidenstetten 2:2, SVA – TSG Söflingen 5:1, SVA – TSV Laichingen 0:3, SVA – SC Geislingen 1:0, Zwischenrunde: SVA blau – SVA weiss 0:5, SVA – TSV Beimerstetten 3:0, Halbfinale: SVA – TSV Laichingen 1:2, Spiel um Platz 3: SVA – FTSV Kuchen 1:0

Jugend-Hallenturnier In Der Aurainhalle – 03.-04.2018

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS