1.Mannschaft: SVA verliert beim SV Göttingen – 02.09.2018

SV Göttingen vs. SV Amstetten    3:2 (3:1)

Spielbericht:

Am Sonntag Nachmittag, den 2. September empfing der SV Göttingen den SV Amstetten bei regnerischen Wetterbedingungen zum nächsten Punktspiel der noch jungen Saison.

Die erste Halbzeit: Mit der Unterstützung der heimischen Zuschauer startete der SV Göttingen voller Elan ins Spiel. Als Lohn für die Mühen erzielte die Heimmannschaft in der 10. Minute den Führungstreffer. Der SV Göttingen legte in der 13. Spielminute nach und baute die Führung weiter aus. Ein gut getretener Freistoß wurde nicht richtig verteidigt und fand den Weg ins Tor. Der Gastgeber zeigte sehr gute Moral und eine kämpferische Einstellung ohne viel spielerische Klasse.Unser SVA war zu diesem Zeitpunkt nicht konzentriert und nicht wie gewohnt zielstrebig auf dem Platz. Einfache Ballverluste und schlechtes Stellungsspiel waren auch der Grund für den nächsten Treffer der Göttinger in der 21.Minute. Völlig unnötig und unverständlich. Im weiteren Spielverlauf zeigten unsere Blues nun besseren Fußball und das Spiel verlagerte sich zunehmend in die Göttinger Hälfte. In der 28. Spielminute bekamen unsere Blues einen Freistoß zugesprochen. Stürmer Tobias Frei legte sich den Ball zurecht und erzielte per Kunstschuss den Anschlusstreffer. Bei einem Zwischenstand von 3:1 bittet der bis dahin fast fehlerfrei Schiri die Spieler in die Pause.

Die zweite Halbzeit: In der Halbzeitpause musste Chefcoach Zoltan Molnar seine Mannschaft mit seiner Halbzeitansprache aufwecken und so gingen die Blues voll motiviert in die 2. Halbzeit. Nach Wiederanpfiff erwischten die 46ers einen besseren Start als in Halbzeit 1. Nun sah man, was in den Jungs aus Amstetten steckt: Ehrgeiz und der Wille das Spiel zu drehen. Die 46ers setzten durch schnelles Spiel die Göttinger unter Druck und kamen immer wieder zu Torchancen, die leider nicht verwertet wurden. Der SVA bestimmte mit ordentlicher Leistung nun das Spielgeschehen aber der Schiedsrichter war ab jetzigen Zeitpunkt nicht mehr fehlerfrei, man konnte genau mitverfolgen, dass der Unparteiische mit fortschreiten der Uhr immer mehr mit dem Spiel überfordert war und so kam es zu sehr fragwürdigen Entscheidungen auf beiden Seiten. Göttingen wurde immer wieder in intensive Defensivarbeit verwickelt und konnte sich immer nur kurz befreien allerdings konnten gute Möglichkeiten nicht genutzt werden. Ein berechtigter Elfmeter wurde dann von Sainey Ceesay wie gewohnt souverän verwandelt. Die Blues machten weiter Druck und der Ausgleich lag in der Luft. Besonders bitter war dann die Nachspielzeit denn von den angesagten vier Minuten wurde nur zwei gespielt und zudem ein grobes Foul an Michael Mroz mit dem Abpfiff überhaupt nicht mehr zur Kenntnis genommen.

Das Fazit: Das Spiel beim SV Göttingen verloren unsere Blues das Match in den ersten 20 Minuten durch unkonzentriertes und unkoordiniertes Auftreten. Ein nicht nachvollziehbares und ungewohntes Verhalten. Die Amstetten Jungs zeigten Kampfgeist in der 2.Halbzeit aber es reichte leider nicht zum Ausgleich oder gar zu einem Sieg. Die wirklich schlechte Schiedsrichterleistung in der 2. Halbzeit hat mit dieser Niederlage aber nichts zu tun. Der SV Göttingen erreichte mit kämpferischer Leistung den verdienten Sieg. Sicherlich darf man jetzt von einem Fehlstart in der noch jungen Saison sprechen, doch wir sind guter Dinge gemeinsam diese Phase zu überstehen. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die zur Unterstützung der 1. Mannschaft am Sonntag mit nach Göttingen gereist waren. (Bericht: Tobias Feichtenbeiner)

Aufstellung: Ivan Nosic (Tor), Igor Brlosic, Kushtrim Shala, Muharem Keqaj, Ermal Camaj, Michael Mroz, Hakan Taskiran (C), Ali Husameddin, Bajram Sylaj, Kenan Ertorun, Tata Poutcheu Ambroise. Ersatzbank: Mussawer Heidari (ETW), Tobias Frei (1- ab 25 Min.), Joseph Maxime Bayemi (ab 25.Min.), Sainey Ceesay (1-ab 45 Min.). Trainer: Zoltan Molnar, Tobias Frei, Manuel Keiper 

1.Mannschaft: SV Göttingen Vs. SV Amstetten – 02.09.2018

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank