1.Mannschaft: SVA sichert sich knappen Heimerfolg gegen SV Göttingen – 29.04.2018

SV Amstetten vs. SV Göttingen    1:0 (1:0)

Spielbericht:

Die erste Halbzeit: Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Spiel freigegeben. Mit den heimischen Fans im Rücken ging der SVA zu Anfang schwungvoll zu Werke. Die Göttinger präsentierten kurz nach Spielstart ein klassisches „Catenaccio“ und versuchten den Blues keine Räume zu lassen. Hierbei gingen sie zu meist destruktiv zu Werke und waren lediglich bedacht das Amstetter Angriffsspiel zu unterbinden. Der SVA behielt die Oberhand und rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das gegnerische Tor. Der Offensivdrang trug Früchte. Die Blues erzielten in der 21. Minute die Führung. Ein schnell ausgeführter Angriff über mehrere Station sorgte für die verdiente Führung. Nachdem Mirnes Karaduz die Kugel elegant zu Deniz Dogan durchsteckte, schoss unser Mittelfeldmann das Leder mittig ins Gehäuse. Der Keeper hat keinerlei Chance, den Ball abzuwehren. Nach 30 Minuten behielt der SVA die Fäden in der Hand, verpassten es jedoch konsequent auf das zweite Tor zu gehen. Der Schiedsrichter beendet eine eher ereignisarme erste Hälfte bei einem Zwischenergebnis von 1:0.

Die zweite Halbzeit: Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte. Göttingen konzentrierte sich auf das Verteidigen und hoffte auf den „Lucky Punch“. Der SVA kombinierte sich immer wieder sehr gut in den Sechszehner, verpasste es abermals die gegebenen Chancen konsequent auszuspielen. Oftmals fehlte der letzte Pass zum Mitspieler. Zudem hatte der Gegner aber auch gefühlt jedes Mal ein Bein dazwischen. Atakan Cenk setze in der letzte viertel Stunde noch einen Ball an die Latte, was auch die beste Torchance der zweiten Hälfte war. Bei Tempowechseln und schnellem Angriffsfussball war der SV Göttingen anfällig, jedoch gelang es dem SVA viel zu selten die nötige Pferdestärke ins eigene Spiel zu bringen. Es war ein klassisches „Spiel auf ein Tor“ ohne die notwendigen Großchancen des SVA um das Spiel bereits früher zu entscheiden. Das Ergebnis war im Endeffekt knapper als es aussah.

Das Fazit: Bei einem Ergebnis von 1:0 pfiff der Referee die Begegnung ab. Die Amstetter freuten sich über einen knappen Sieg vor heimischen Zuschauern. Insgesamt ein hochverdienter Sieg gegen schwache Göttinger. Leider verpassten es die Blues den Deckel schon viel früher zu zumachen. SVA Stürmer Sergen Vurmaz zog sich nach einem Zweikampf einen Kreuzbandriß zu. Auf diesem Wege alles Gute Sergen und eine gute Genesung.

Am Donnerstag, 03.05.2018 findet das wichtige Nachholspiel gegen Nellingen statt. Anpfiff ist um 18:30 Uhr. Wir hoffen und bitten um zahlreiche Unterstützung im Auswärtsspiel. (Bericht: Artan Balaj)

Aufstellung: Mussawer Haidari (Tor), Manuel Keiper (C), Ermal Camaj, David Naoussi, Ali Husameddin, Siaka Camara, Hakan Taskiran, Deniz Dogan (1), Kenan Ertorun, Mirnes Karaduz, Dennis Mgbechi. Ersatzbank: Sergen Vurmaz (ab 50.Min.), Atakan Cenk (ab 50.Min.), Awet Tesfay (ab 58.Min.), Joseph Maxime Bayemi (ab 89. Min.) Trainer: Zoltan Molnar, Fuzum Kidane. Liveticker: Artan Balaj

1.Mannschaft: SV Amstetten Vs. SV Göttingen – 29.04.2018

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS