1.Mannschaft: SVA mit Lastminute-Sieg in Pappelau – 31.03.2019

SV Pappelau-Beiningen vs. SV Amstetten     1:2 (1:0)

  • SV Amstetten bleibt nun in 8 Spielen hintereinander ungeschlagen
  • Tobias Frei ist Man of the Match, knipst erneut 2mal und führt die Scorerliste nun mit 21 Treffern an
  • Gegen den SV Pappelau konnte der SVA die letzten 5 Spiele für sich entscheiden
  • SVA ist nach dem Erfolg gegen Pappelau bis auf 1 Punkt am Tabellenzweiten TSV Herrlingen dran
  • Das Hinspiel endete 6:1 für den SV Amstetten

Spielbericht:

1.Halbzeit: Bei klasse Wetter ging es für die Blues in den 20.Spieltag der aktuellen Saison gegen den SV Pappelau-Beiningen. Der SVA startete gewohnt druckvoll in die Partie, konnte aber die ersten Minuten nur wenig gegen tief stehende Gastgeber ausrichten. Pappelau war intensiv in den Zweikämpfen und agierte mit langen Bällen noch vorne. Ein schlampiger Rückpass der Gastgeber erbrachte fast die Führung für den SVA aber Angreifer Ceesay kam einen Tick zu spät an die Kugel und der Gästekeeper konnte noch klären. Gerade die hohen Bälle der Pappelauer bereiteten unserer Defensive immer wieder Schwierigkeiten und folglich hätte der Gastgeber in Führung gehen können aber der Ball kullerte an den Pfosten. Erst nach rund 25 Minuten war der SVA auf den Kick&Rush Fußball der Gäste eingestellt und wurde aktiver. Tobias Frei setzte seinen Freistoß knapp über das Gehäuse. Siaka Camara wurde dann im gegnerischen Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt allerdings blieb der erwartete Pfiff des Schiedsrichter aus. Kurz später gab es dann einen Strafstoß aber für den Gastgeber und gegen unsere Blues. Obwohl SVA Keeper Seedy Barrow klar und deutlich den Ball beim herauslaufen sicherte, traf er danach den heraneilenden Stürmer des Gastgebers. Der Schiedsrichter gab hier den Elfmeter und Pappelau war in Führung. Gleiche Maßstäbe des Unparteiischen  – nicht wirklich. Getrieben durch den Rückstand machte der SVA nun weiter Druck, fand aber nur wenig Ideen gegen das Abwehrbollwerk der Gastgeber. Mit diesem Rückstand ging es in die Pause.

2.Halbzeit: Mit dem Anpfiff zur Halbzeit zwei legten die Amstetter Jungs alles auf Angriff und drückten den Gastgeber in ständige Abwehrarbeit. Ein starker Gästekeeper und das fehlende Glück im Abschluß verhinderten zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich. Ein Befreiungsschlag des SV Pappelau-Beiningen eröffnete unerwartet eine gute Möglichkeit für den Gastgeber aber Keeper Seedy Barrow war zu Stelle und konnte die Situation entschärfen. Siaka Camara tankte sich am Flügel durch die Pappelauer Defensive und feuerte einen harten Schuß auf das Gästegehäuse, der Schlußmann konnte gerade  noch parieren und Sainey Ceesay verwertete den Abpraller dann zum Ausgleich. Denkste, denn das Tor wurde nicht anerkannt da der Schiedsrichter Ceesay im Abseits sah. Spannend, denn entscheidend ist wo sich Ceesay beim Schuß von Camara befand und nicht wo er den Abpraller verwertete. Die Erleichterung für den SVA fand dann in der 60sten Minute statt, denn Tobias Frei verwandelte einen Freistoß aus rund 18 Metern mustergültig zum umjubelten Ausgleich. Nun wollte der SVA die Partie gewinnen und drückte weiter auf´s Gaspedal aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Letzte Spielminute und wieder war es Tobias Frei der sich entschlossen durchsetzte und gnadenlos den Schuß in den Winkel hämmerte. Aus drei Minuten Nachspielzeit wurden dann fünf und in dem Moment als unsere Blues vor dem leeren Tor der Pappelauer zum 3:1 einnetzen konnten pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

Fazit: Insgesamt war es heute eine geschlossene Mannschaftsleistung und die genialen Momente von Tobias Frei die den Sieg und wichtige drei Punkte einbrachten. Die Blues fanden speziell in der ersten Halbzeit wenig Lösungen die spielerische Überlegenheit zu nutzen. Das diese Partie über weitere Strecken nie richtig in Gang kam und immer wieder kleine Unterbrechungen hatte, lag nicht an den beiden Teams auf dem Feld.  Wir danken allen Amstetter Zuschauern für die zahlreiche Unterstützung vor Ort.

Aufstellung: Seedy Barrow (Tor), Igor Brlosic, Florian Molnar, Husam, Hakan Taskiran (C), Ambroise Tata Poutcheu, Siaka Camara, Sainey Ceesay, Tobias Kirsch, Kenan Ertorun, Tobias Frei (2). Ersatzbank: David Naoussi (ab 85.Min.), Kushtrim Shala, Joseph Maxime Bayemi. Trainer: Zoltan Molnar

1.Mannschaft: SV Pappelau-Beiningen Vs. SV Amstetten – 31.03.2019

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

Hauptsponsor der Aktiven Mannschaft: