1.Mannschaft: SVA feiert Heimdreier im Nachholspiel gegen den SV Weidenstetten – 02.04.2018

SV Amstetten vs. SV Weidenstetten   2:1 (0:1)

Die Ausgangslage: Im Nachholspiel am Ostermontag empfingen die Blues den SV Weidenstetten und somit den direkten Tabellennachbarn auf Rang 7 der Liga. Vor dem Match stand bereits fest: Mit drei Punkten bleiben die Amstetter Jungs auf Tuchfühlung mit den Spitzenklubs.

Die erste Halbzeit: Heitere Bedingungen herrschten bei Anpfiff der Begegnung. Anfangs war Weidenstetten das tonangebende Team. Der SVA wirkte zu Beginn noch passiv und müde und musste bereits in der 17. Spielminute einen frühen Rückstand verdauen. Unbedrängt bugsierte ein Stürmer der Weidenstetter die Kugel per Flachschuss links unten ins Tor. Unser Keeper Hansjörg Frank war beim Gegentor chancenlos. Der Rückstand wirkte – und die Blues in Grau drückten nun auf´s Gaspedal. Die Gäste wurden mehr und mehr in die Defensivarbeit gezwungen und die Chancen für den SVA häuften sich. Der Gästekeeper sicherte mit einer Glanzparade die Führung für Weidenstetten und weitere gute Möglichkeiten wurden ausgelassen. Bei einem Zwischenergebnis von 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit: Nach dem Seitenwechsel blieb Amstetten das dominantere Team. Die Partie wurde von beiden Seiten recht hart und intensiv geführt und kostete beide Mannschaften viel Kraft. In der 51. Minute erzielten die Amstetter Jungs dann den Ausgleichstreffer. Offensivspieler Sainey Ceesay beförderte das Spielgerät mit einem präzisen Kopfball aus dem Sprung in den gegnerischen Kasten. Beim Treffer hatte der Torhüter keine Chance, den Ball zu parieren. Assistgeber war Stürmer Siaka Camara mit einer präzisen Flanke. Nach einer Stunde Spielzeit behielt der SVA die Fäden in der Hand aber die Gäste blieben mit schnellem Konterspiel immer gefährlich. Nach einer unnötigen Gelb-Roten Karte musste der SVA mit 10 Spielern die Partie bestreiten und das kostet nicht nur Kraft, sondern war bei dieser engen Partie auch extrem gefährlich. Wer nun den Rückzug in die Defensive unseres Teams vermutete lag falsch. Jeder Spieler ackerte und quälte sich auf dem Bremenstall und In der 81. Spielminute drehten Amstetter Jungs die Begegnung. Drei Meter vor dem gegnerischen Tor verwertete Angreifer Dennis Mgbechi eine präzise Flanke und brachte das Leder zur umjubelten Führung im Tor der Gäste unter. Der Torwart hatte abermals keine Chance, den Ball zu parieren. Vorlagengeber war Angreifer Siaka Camara. Natürlich warf der SV Weidenstetten nun alles auf Angriff aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der SVA die Führung sichern.

Das Fazit: Nach Abpfiff stand ein 2:1 zu Buche. Bis zum Schluss mussten sich die Amstetter Jungs gedulden, ehe sie einen insgesamt verdienten, wenngleich knappen Sieg vor heimischer Kulisse bejubeln durften. Wir danken allen Zuschauern für die tolle Unterstützung. (Team-Homepage)

Aufstellung: Hansjörg Frank (Tor), Christian Bantel, Muharem Keqaj, Jamil Hussein-Aziz, Florian Urnauer, David Naoussi, Hakan Taskiran, Sainey Ceesay (1), Siaka Camara, Dennis Mgbechi (1), Mirnes Karaduz. Ersatzbank: Mussawer Haidari (ETW), Ali Husameddin (ab 23.Min.), Awet Tesfay, Ermal Camaj, Fuzum Kidane. Trainer: Zoltan Molnar, Fuzum Kidane

1.Mannschaft: SV Amstetten Vs. SV Weidenstetten

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar