1.Mannschaft: SV Amstetten feiert überlegenen Heimerfolg gegen SV Pappelau-Beiningen – 09.09.2018

SV Amstetten vs. SV Pappelau-Beiningen    6:1 (3:0)

Spielbericht:

Die Ausgangslage: Am Sonntagnachmittag, den 9. September begrüßte der SV Amstetten den SV Pappelau-Beiningen am heimischen Bremenstall zum 6.Spieltag der laufenden Saison.

Die erste Halbzeit: Die Begegnung wurde bei heiteren Bedingungen eröffnet. An heimischer Spielstätte begann der SVA die Partie voller Elan. Die Blues waren von Minute 1 hellwach und nutzen die Fehler des Gegners. Und so kam es, dass unsere 46ers schon in der 2 Spielminute zur ersten Chance im Spiel kamen. In der 10. Minute dann die erste Großchance für Tobias Frei. Man sah nun, dass Amstetten durch die Chancen, die sie sich erspielen konnten immer druckvoller spielten und dadurch immer gefährlicher für den Gegner wurden. Nach 15 Minuten behielten die Blues die Oberhand. In der 23. Minute ging unser SVA durch Defensiv-Allrounder Ali Husameddin in Front. Die Kugel wurde vom Gegner abgefälscht und der Ball landete genau vor den Füßen von Ali Mohamad Husameddin, der das Spielgerät stilvoll im Kasten des Gegners unterbrachte. Nach diesem ersten Treffer sah man nun, dass unsere stark spielenden Blues nun hungrig wurden. Die Bemühungen zahlten sich aus. Die 46ers erzielten in der 29. Spielminute einen weiteren Treffer. Durch einen schönen Doppelpass mit Tobias Frei der als Assistgeber fungierte, musste unser Kapitän Hakan Taskiran den Ball nur noch am Torwart vorbei schieben. Nach 30 Minuten zog der SV Amstetten weiterhin die Fäden. In der 36. Minute konnten sich die 46ers durch Angreifer Bajram Sylaj eine komfortable Führung herausspielen. Assistgeber war wieder der stark spielende Tobias Frei. In der 44. Spielminute kam Tobias Frei dann selber zu seiner nächsten Torchance blieb jedoch leider am gegnerischen Torwart hängen. Der Schiedsrichter beendet die erste Halbzeit bei einem Zwischenstand von 3:0.

Die zweite Halbzeit: Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die 46ers das Aufeinandertreffen. Amstetten kam mit breiter Brust aus der Kabine und wollte die 2. Halbzeit weiter offensiv gestalten. So kam es, dass Bajram Sylaj schon in der 48. Minute zu seiner nächsten Torchance kam, die er aber nicht nutzte. In der 54. Spielminute konnte sich der SVA durch Offensivspieler Tobias Frei eine deutliche Führung herausspielen. Vorlagengeber war Sainey Ceesay. Die Blues nahmen im weiteren Verlauf einen Doppelwechsel vor. Der Spielertausch erfolgte, um die kreative Schaltzentrale zu beleben. Nach 60 Spielminuten blieben unsere Jungs weiter tonangebend und erspielten sich durch schönen Kombinationsfussball weitere Chancen. Die Offensivbemühungen werden belohnt. Die Heimelf markiert in der 66. Minute durch Stürmer Tobias Frei einen weiteren Treffer. Und wieder war es Sainey Cessay, der als Vorlagengeber agierte. Als Belohnung für das spielerische Engagement erzielten die Blues in der 67. Spielminute durch Angreifer Sainey Ceesay eine weitere Bude. Dieses Mal war es Hakan Taskiran, der den Ball gekonnt in den Lauf von Sainey Ceesay spielte. Nun spielten unsere Offensivspieler die Abwehrspieler aus Pappelau-Beiningen schwindlig. Dabei stachen unsere Stürmer heraus. Tobias Frei und Sainey Ceesay sahen wir an diesem Sonntag in einer Top-Form. Und es machte richtig Spaß unserer Mannschaft in Blau zu zuzuschauen. Coach Zoltan Molnar nahm in der 70. Minute eine zweifache Auswechslung vor. Nach 75 gespielten Minuten kam SV Pappelau-Beiningen etwas mehr auf Touren und war inzwischen am Spiel intensiver beteiligt. Ab der 77. Spielminute war dann jedoch bei unseren Jungs der Elan etwas weg und so spielte man diszipliniert weiter aber jedoch ohne hohen Druck oder Tempo. Das offensive Verhalten blieb wie zuvor. Und so stand man sehr hoch in der eigenen Hälfte. Die Blues verloren den Ball unglücklich im Aufbauspiel und wurden durch die Gäste im eigenen Haus ausgekontert. Torhüter Ivan Nosic war bei diesem gegen Tor chancenlos, da der Stürmer der Gäste diesen Ball gut platzierte. SV Pappelau-Beiningen schaffte es in der 86. Spielminute den Ehrentreffer zum 6:1. Kurz nach dem Gegentor kam Kenan Ertorun zu einer Riesenchance, jedoch konnte Kenan den Torwart nicht überwinden und so blieb es beim 6:1 Endstand.

Das Fazit: Der Referee beendet das Spiel bei einem Ergebnis von 6:1. Unser SVA spielte schnellen und konzentrierten Fußball und konnten endlich wieder die vorhandene Qualität zeigen. Die Gäste fanden über 90 Minuten keinen Zugang zum Spiel, da unsere Amstetter Jungs den Gästen kaum Möglichkeiten einräumten und das Spiel fast nach belieben kontrollierten. Weiter so !

Aufstellung: Ivan Nosic (Tor), Igor Brlosic, Kushtrim Shala, Ali Husameddin (1), Joseph Maxime Bayemi, Hakan Taskiran (C-1), Deniz Dogan, Tata Poutcheu Ambroise, Sainey Ceesay (1), Tobias Frei (2), Bajram Sylaj (1). Ersatzbank: Ermal Camaj (ab 62.Min.), Siaka Camara (ab 62.Min.), Tomislav Josipovic (ab 69.Min.), Kenan Ertorun (ab 69.Min.). Trainer: Zoltan Molnar, Tobias Frei, Manuel Keiper. Liveticker: Tobias Feichtenbeiner

1.Mannschaft: SV Amstetten Vs. SV Pappelau-Beiningen – 09.09.2018

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS