1.Mannschaft: „Dreckiger“ Sieg beim TSV Herrlingen – 05.05.2019

 

TSV Herrlingen vs. SV Amstetten    0:1 (0:0)

  • SVA-Keeper Ivan Nosic hält Elfmeter und sichert mit weiteren Glanzparaden den Amstetter Sieg
  • SVA-Defensive mit starker Leistung und Igor Brlosic gewinnt 100 % seiner Kopfballduelle
  • Assistkönig Siaka Camara erzielt sein erstes Tor dieser Saison und gleichzeitig den Siegtreffer
  • nach diesem Erfolg ist der SVA Tabellenführer und trifft am kommenden Sonntag im Heimspiel auf den Tabellenzweiten Laichingen zum Topspiel der Liga
  • Das Hinspiel beider Teams endete 3:0 für Herrlingen 

Spielbericht:

1.Halbzeit: Im Topspiel gegen den TSV Herrlingen kamen die Blues nur schwer in die Gänge und bereits kurz nach dem Anpfiff gab es Elfmeter für den Gastgeber. Tata Poutcheu brachte unabsichtlich den Herrlinger Angreifer außer Tritt und daher blieb dem Schiedsrichter keine andere Wahl. SVA-Keeper Ivan Nosic ahnte jedoch die Ecke und parierte den gut getretenen Stafstoß erstklassig und hielt somit die Blues im Spiel. Der weitere Verlauf der Partie war hart umkämpft und beide Seiten konnten sich nicht wirklich gut in Szene setzen. Herrlingen arbeitete meist mit hohen Bällen und der SVA verlief sich zu oft in der starken Abwehrreihe der Gastgeber. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich der SVA drei sehr gute Möglichkeiten erarbeiten, verpasste aber diese gewinnbringend zu nutzen. Der Gastgeber selbst hatte auch noch eine super Chance die erneut vom starken Ivan Nosic geklärt werden konnte. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeit.

2.Halbzeit: Im zweiten Spielabschnitt drückten nun die Herrlinger auf´s Gaspedal und die Amstetter Defensivabteilung musste Höchstleistung bringen. Immer wieder gewährten die Blues den Herrlingern unnötig Standards und das ist ein ausgewiesenes Spezialgebiet der Gastgeber. Die brandgefährlichen Flanken und Eckbälle wurde allesamt vom guten Abwehrverbund der Blues geklärt. Der SVA tat sich in der Spieleröffnung weiterhin schwer denn Herrlingen stand sehr gut. Wenn die Offensivmaschine unserer Blues in Szene gesetzt wurde dann wurde es für den Gastgeber auch gleich richtig gefährlich. Schnelle Spieleröffnung des SVA, Sainey Ceesay setzte sich auf der Außenbahn durch, umspielte noch den Innenverteidiger und legte dann quer zu Siaka Camara der von halbrechts abzog und der Ball landete leicht abgefälscht in den Maschen der Herrlinger. Nach der Führung blieb die Partie weiter offen und Herrlingen kam dann fast zum Ausgleich als ein super Schuß aus rund 20 Metern an den Pfosten der Amstetter knallte. Keeper Ivan Nosic hatte hier noch leicht die Fingerspitzen dran und zeigte seine Klasse. Der SVA gewährte weiterhin viel zu viele Standards die aber bis zum Ende durch hervorragende Leistung der SVA Defensive geklärt werden konnten. Eine gute Konterchance für den SVA kurz vor Ende des Spiels konnte dann leider nicht verwertet werden und auch die letzten langen Bälle von Herrlingen führten nicht zum Erfolg.

Fazit: Der Sieg gegen einen starken TSV Herrlingen darf man wirklich als „dreckigen“ Sieg betrachten und der SVA hatte in dieser Partie auch das Quäntchen Glück das man für so ein wichtiges Spiel benötigt. Ivan Nosic hielt den SVA über die ganze Partie mit super Paraden und gutem Stellungsspiel im Rennen und auch unsere Defensive machte Ihre Arbeit hervorragend. Großes Kompliment an die Herrlinger Mannschaft und den Schiedsrichter für die gezeigte Leistung. Vielen Dank an unsere super Zuschauer die wieder zahlreich vor Ort waren und das Team unterstützten.

Aufstellung: Ivan Nosic (Tor), Igor Brlosic, Husam, Florian Molnar, Tata Poutcheu Ambroise, Hakan Taskiran (C), Kenan Ertorun, Bajram Sylaj, Siaka Camara (1), Sainey Ceesay, Tobias Frei. Ersatzbank: Joseph Maxime Bayemi (ab 84. Min.), Christian Buccarella, Luka Papac. Trainer: Zoltan Molnar

1.Mannschaft: TSV Herrlingen Vs. SV Amstetten – 05.05.2019

Flickr Album Gallery Powered By: WP Frank

Hauptsponsor der Aktiven Mannschaft: