1.Mannschaft: 46ers bezwingen Pappelauer Abwehrbollwerk und klettern auf Platz 2 – 10.09.2017

SV Amstetten vs. SV Pappelau-Beiningen  2:1 (0:0)

Spielbericht:

Blau-Weißer Himmel begrüßte die Teams und Zuschauer heute zum 4.Spieltag der Saison am schönen Bremenstall. Mit sieben Punkten in drei Spielen konnten 46ers heute @home gegen den SV Pappelau-Beiningen nachlegen und die positive Serie fortführen.

Mit Spielbeginn sah man eine etwas holprige und unruhige Partie auf beiden Seiten und scheinbar waren die Amstetter Jungs noch nicht auf Betriebstemperatur. Nach einigen Minuten lief das Spielgerät nun flüssiger durch die Blau-Weißen reihen und man konnte sofort erkennen das unser Gast nicht mit Offensivfußball agieren wird, sondern hoplidenhaft als Abwehrbollwerk auf uns wartete. Wir hatten deutlich mehr Spielanteile und konnten sicher das Spiel aus unserer Defensive gestalten und sorgten nun regelmäßig für Unruhe auf den Flanken der Pappelauer. Chancen wurden erspielt, allerdings fehlte einen Tick Genauigkeit im finalen Zuspiel oder die Schüsse verfehlten knapp den gegnerischen Kasten. Anstatt das Spiel weiter flach und schnell zu gestalten, versuchten die 46ers jetzt mehr und mehr mit langen Bällen zu operieren die jedoch wenig zielführend waren und an den dicht gestaffelten Reihen der Gäste verpufften. Die Pappelauer fanden offensiv so gut wie gar nicht statt und so war es ein sehr einseitiges Spiel ohne viel Dynamik. Der SVA tat sich weiterhin schwer, spielte aber nun schnell und flach und sorgte somit ständig für Alarm bei den Gästen. Orkay Uysal wurde in der 35.Minute regelwidrig im Strafraum gefällt allerdings war der bisher gute Schiedsrichter anderer Meinung und entschied auf Eckball. So blieb es beim 0:0 zur Halbzeit und eines war klar, die 46ers mussten in Halbzeit zwei zum Torerfolg kommen und die Dose der Pandora öffnen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff war es dann soweit, ein genialer Paß von Muharem Keqaj aus dem Halbfeld wurde von Sainey Ceesay mustergültig angenommen und zur verdienten Führung für die 46ers verwertet. Genialer Spielzug inkl. Abschluß. Wer nun glaubte das der SV Pappelau-Beiningen endlich aus seiner Deckung kam und mehr Offensivfußball zeigte, hatte sich schwer getäuscht. Die Gäste machten auch nach dem Rückstand keine Anstalten und blieben im Schildwall. So kann natürlich kein sehenswertes Match entstehen und zudem war es mühselig immer wieder die Lücke im Abwehrbollwerk der „Weißen“ zu finden. Es sollte bis Minute 71 dauern bis Deniz Dogan per Freistoß zur wichtigen 2:0 Führung traf. Unverständlich warum der Gast immer noch keine Anstalten machte das Glück in der Offensive zu suchen und so blieb es bis kurz vor Spielende bei diesem Spielstand. Leider konnten die Pappelauer noch ein Durcheinander beim Spielerwechsel der Blues ausnutzen (da hatte der Schiedsrichter einen starken Anteil daran) und per Kopf zum 2:1 Endstand einnicken.

Drei wichtige Punkte für den SV Amstetten der eigentlich nie das Spiel aus der Hand gegeben hatte, die Gäste aus Pappelau über die ganze Spielzeit beherrschte. Allerdings fehlte den 46ers heute die Dynamik, Spielfreude und auch die Ideen das Abwehrbollwerk des SV Pappelau-Beiningen öfters zu durchstoßen denn die spielerischen Mittel sind vorhanden. Wie bereits in Suppingen war auch Pappelau durch die Mauertaktik schwer bespielbar und es ist davon auszugehen das weitere Teams diese Strategie gegen uns fahren werden. Diese Situatuion spricht absolut für unsere Stärke aber stellt die 46ers auch vor eine neue Aufgabe und Herausforderung und zugleich zur guten Möglichkeit der ganzheitlichen Weiterentwicklung. Mit den drei Punkten liegt der SVA nun auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz und dafür ein großes Kompliment. Unseren Zuschauern noch einen herzlichen Dank für die tolle Unterstützung. (Team-Homepage)

Aufstellung: Hansjörg Frank (Tor), Sainey Ceesay (1), Muharem Keqaj, Pierre Fastrich, Orkay Uysal, Hakan Taskiran, Sergen Vurmaz, Manuel Keiper (C), Sascha Krause, Giuseppe Improta, Dennis Mgbechi. Ersatzbank: Mussawer Heidari (ETW), Deniz Dogan (1 – ab 58.Min.), Siaka Camara (ab 63.Min.), Christian Bantel (ab 81.Min.), Ali Husameddin (ab 88.Min.). Trainer: Berkay Uysal, Fuzum Kidane. Liveticker: Artan Balaj

1.Mannschaft: SV Amstetten Vs. SV Pappelau-Beiningen – 10.09.2017

Flickr Album Gallery Powered By: Weblizar

>> Holt euch jetzt die SVA-App auf euer smartphone <<

SVA Android SVA iOS